Warning: Use of undefined constant ‘90M’ - assumed '‘90M’' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/19/d355262679/htdocs/blog/wp-config.php on line 93
Persönlich – David Not Jacob

David Not Jacob

Ein Blog über Reisen,
Fotografie, Design und Persönliches
von David Jacob

360°

Lausige Technik, ein bisschen zu langsam, noch nicht die lässigste Haltung und nach der Landung noch mit den Armen gerudert?
Kann alles gut sein, ist mir aber egal. Am letzten Tag unseres Winterurlaubs habe ich meinen ersten 360° über einen richtigen Kicker gestanden.

 
Weiterlesen

Athen

athen-1

Ende Februar flog ich für vier Tage nach Athen. Ich war zu einer Konferenz eingeladen, um über workeer zu sprechen. Und wenn man das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden kann, warum sollte man es dann nicht tun?
Weiterlesen

2015

Was darf am Jahresende nicht fehlen? Richtig, der Jahresrückblick-Blogpost. Wie war mein 2015? Wenn ich so drüber nachdenke, dann war es mit Abstand das verrückteste Jahr meines Lebens.

Processed with VSCOcam with a6 preset
Anfang des Jahres war ich für einen Monat in Südamerika unterwegs. Eine wahnsinnig tolle Reise, von der ich leider immer noch nicht alle Bilder auf dem Blog gepostet habe.

Kurz danach endete meine gemeinsame Vorstandszeit mit Max und Felix bei sehen und ernten. Mit dem heutigen Tag endet auch meine Mitgliedschaft bei sue. Sowohl das Vorstandsjahr, als auch meine insgesamt drei(?) Jahre als Mitglied waren eine spannende und lehrreiche Zeit, die ich nicht missen möchte.

Im Herbst präsentierte ich zusammen mit Philipp unser Projekt workeer und schloss damit mein Kommunikationsdesignstudium ab.

Foto-30.07.15-20-11-20
In den darauffolgenden Wochen ging das Projekt in unfassbarer Art und Weise durch die Decke. Wir gaben mehr Interviews als man sich merken könnte und waren unter anderem in der Tagesschau zu sehen.

Foto-01.09.15-23-39-17-(1)
Weil ich zu meinem letzten Geburtstag einen Fallschirmsprung geschenkt bekommen hatte, konnte ich auf meiner Bucket List 2015 auch diesen Lebenstraum als erledigt abhaken.

Foto-11.10.15,-00-50-27
Am 27. September lief ich quasi ohne Vorbereitung meinen ersten Marathon in 3 Stunden und 33 Minuten. Es tat ganz schön doll weh, war aber auch ganz schön genial.

Ende des Jahres unternahm ich eine zweite Reise. Dieses Mal besuchte ich Karl in Israel, wo wir in wenigen Tagen einmal quer durch das ganze Land reisten.

10548726_909253209110100_5915531533904690574_o
Einen Tag nach meiner Rückkehr aus Jerusalem stand ich auf der TEDxMünchen Bühne und erzählte eine kleine Geschichte über workeer.

Ein paar Tage später zog ich mit Rebecca in unsere erste gemeinsame Wohnung in Prenzlauer Berg. Mit 25 wohne ich nun also zum ersten Mal so richtig in Berlin.

fernsehturm_ueber-den-wolken
Im Dezember nahm ich auf einem Flug nach Nürnberg mein wohl spektakulärstes Foto des Jahres auf. Mit meinem iPhone wohlgemerkt. Die beste Kamera ist immer die, die man dabei hat und so …

Und natürlich passierten 2015 noch mehr Dinge, aber alles will ich hier natürlich nicht aufzählen. Mein 2015 war super und ich hoffe ihr könnt ähnlich positiv auf das vergangenen Jahr zurückblicken.

Auf das 2016 genauso aufregend wird!

Von Tel Aviv auf die TEDxMünchen Bühne

 

Nachdem ich am vergangenen Montag aus Israel zurückkam und am Abend direkt das Editors Konzert besuchte, stieg ich am Dienstagmorgen postwendend wieder in einen Flieger nach München. Dort durfte ich nämlich etwas zum Thema «Hidden Treasures» auf der TEDxMünchen Bühne erzählen. Der Aufhänger war natürlich workeer, sodass ich darüber sprach welchen verborgenen Schatz wir als Gesellschaft in der aktuellen Flüchtlingssituation für uns entdecken können.

 
Weiterlesen

10112015

Jerusalem Reloaded

Wir konnten uns ja nicht so einfach geschlagen geben. Der Tempelberg ist nicht nur laut Lonely Planet die Nummer Eins Sehenswürdigkeit in Israel, wir mussten da also rauf. Pünktlichst um 12:30 standen wir vor den Toren des Tempelbergs und dieses Mal konnte uns nichts stoppen. Ein paar Minuten später waren wir auf dem Gelände und konnten den Felsendom in all seinem Glanz bewundern. Wir waren nun sogar zu dritt, da Sina, die ich in Südamerika auf dem Inka Trail kennengelernt hatte, zufällig auch gerade in Jerusalem war.

jerusalem-reloaded-1

jerusalem-reloaded-2
Weiterlesen

Jerusalem

Tag für Tag, ein Highlight nach dem Anderen, so lief es auf unserer Express Rundreise durch Israel. Und so erreichten wir am Donnerstag Jerusalem, wo Felsendom, Ölberg, Yad Vashem, die Klagemauer und viele weitere Sehenswürdigkeiten darauf warteten von uns bewundert zu werden.

jerusalem-1

Weiterlesen

Al-Nusra-Front vs. Assad

Nach unserem Umweg über Haifa machten wir uns schnellstmöglich auf den Weg in die Golanhöhen. Die Gegend hat eine sehenswerte Landschaft zu bieten, ist aber vor allem aufgrund seiner politischen Geschichte bekannt. Man kann dort also Wanderungen in Nationalparks unternehmen, sich einen Eindruck davon verschaffen welchen Landstrich Syriens Israel seit 1967 annektiert hat und seit neuestem mit den eigenen Augen sehen, wie sich in Quneitra Jabhat al-Nusra und das Assad-Regime bekämpfen.

golanhoehen-1

golanhoehen-2

Weiterlesen