Warning: Use of undefined constant ‘90M’ - assumed '‘90M’' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/19/d355262679/htdocs/blog/wp-config.php on line 93
sehen und ernten – David Not Jacob

David Not Jacob

Ein Blog über Reisen,
Fotografie, Design und Persönliches
von David Jacob

Entmachtet

Processed with VSCOcam with a5 preset

 

Mit dem gestrigen Abend endete mein Vorstandsjahr bei ›sehen und ernten‹. Der Schlusspunkt hätte glücklicherweise kein besserer sein können und lässt mich sehr zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Und was für ein Jahr es war.

Es war stressig und fordernd. Es gab Frust und Erfolge. Und es war ein Jahr voller neuer und spannender Erfahrungen. Vor allem aber ein Jahr, das ich nicht missen möchte. Die Chance Vorstand eines Vereins zu sein, der mittlerweile fast 30 Mitglieder hat, bekommt man nicht jeden Tag. Und bis man es nicht ein Jahr lang gemacht hat, kann man wohl nur schwer erahnen, was diese Aufgabe alles so mit sich bringt. Sowohl an Herausforderungen, als auch an lehrreichen Erkenntnissen und Lerneffekten.

Kay, Melanie und Kathy haben nun die ehrenvollen Vorstandsposten übernommen. Viel Spaß und Erfolg euch dreien.

Ich muss auch sagen, ich freue mich jetzt wieder ein normales Mitglied bei ›sehen und ernten‹ zu sein und möchte mich noch mal sowohl bei meinen großartigen Vorstandskollegen Max und Felix, als auch bei allen anderen Mitgliedern für das tolle vergangene Jahr bedanken. <3

sehen und Weihnachten feiern

1

 

sehen und ernten‹ Weihnachtsfeiern sind scheinbar verflucht. Nachdem uns im letzten Jahr ein Stromausfall im Büro einen Strich durch die Rechnung machte, flogen wir dieses Jahr aus der Zebrano Bar am Ostkreuz. Nähere Details wird es vielleicht bald noch bei uns im Blog geben. Auf jeden Fall war es lächerlich. Und dumm noch dazu. Naja, haben wir unser Geld eben woanders ausgegeben. Beim Späti vor Fabus und Vinnis Haustür nämlich. Die beiden sind neu bei uns und erarbeiteten sich sofort gute Chancen auf den Titel »Neumitglied des Jahres«, indem sie uns Asyl in ihrem Heim anboten. So wurde die Weihnachtsfeier kurzerhand zur Homeparty. Ich will nicht zu viel versprechen, aber ein »MTV Cribs« haben wir nebenbei auch noch produziert. Später landeten wir sogar noch im Rosis, wo Fabu auflegte. Guter Abend!

 

2

 

3

 

4

 

5