David Jacobs Blog

Neujahrsvorsätze machen keinen Sinn, deshalb habe ich einen gefasst – 01/2018

Neues Jahr, neue Vorsätze. Ihr kennt das Spiel. In der Regel halte ich von Vorsätzen aber nicht so viel, da man ja eigentlich nicht auf den Jahreswechsel warten muss, um an seinem Leben etwas zu verändern. Zum Start dieses Jahres habe ich mir allerdings doch etwas vorgenommen.
Weiterlesen

Ein Tag im Musem der bildenden Künste Leipzig

Brave Milan 2017

Wie ihr ja wisst, bin ich seit dem Sommer Teil der Berlin Braves. Da es neben den großen Läufen in Berlin auch vorkommt, dass man als Gruppe zu Läufen in anderen Teilen der Welt reist, fand ich mich Anfang Oktober eines frühen Morgens am Flughafen Schönefeld wieder, wo ich beinahe meinen Flug nach Mailand verpasste. Man muss schon ganz genau aufpassen, wenn zur exakt selben Zeit zwei verschiedene Airlines zum eigenen Ziel fliegen.
Es ging aber alles gut und so landeten wir am Samstag Vormittag in Mailand. Der Anlass dieses Trips war der Deejayten 10 Kilometer Lauf einen Tag später.

Mit den Berlin Braves sind wir Teil der Bridge The Gap Bewegung, die als Zusammenschluss verschiedenster Laufcrews aus New York, Paris, Amsterdam, London und der ganzen weiten Welt zu verstehen ist. Teil der gemeinsamen Aktivitäten sind solche Events bei denen eine lokale Crew, die anderen hostet und ein Wochenende voller Events und Partys organisiert. Was wir zum Marathon in Berlin gemacht hatten, taten in diesem Fall die Red Snakes Milano.

milan-1

Das Wochenende startete, wie üblich, mit einem lockeren Shake Out Run durch Mailand.

milan-2
Weiterlesen

Gestrandet in Paris — Marokko Vlog 06

Das ist sie, die letzte Folge meines Marokko Reisevlogs. Ein letztes Mal Surfen, ein letztes Mal den Pool im Amouage genießen und dann ging es auch schon nach Hause. Leider mit Übernachtung am Flughafen in Paris, aber den Drops mussten wir schlucken, um so kurzfristig noch nach Marokko fliegen zu können. Und so schlimm war es nun auch wieder nicht.

Im Video sage ich noch, dass ich eigentlich noch ein kleines Fazit ziehen wollte, wie das denn nun so war mit dem Vloggen zum aller ersten Mal und habe es dann doch nicht mehr gemacht. Ich habe es so vor mir hergeschoben nach der Rückkehr und bevor die letzte Folge nie rauskommt, habe ich es mir einfach gespart. Da so ein Fazit grundsätzlich aber ganz nett wäre, kommen hier jetzt einfach ein paar lose Gedanken dazu:
Weiterlesen

Die 800m Welle — Marokko Vlog 05

Wir machen uns auf die Suche nach der unglaublichen 800m langen Welle von Imsouane und lassen uns dabei auch nicht von unseren geschundenen Körpern stoppen. Wie sich später, besonders für Karl herausstellt, nicht die klügste, aber dennoch die richtige Entscheidung.

Das Paradies ist nebenan — Marokko Vlog 04

Vlog Nummer 04 aus Marokko. Und ich will ganz ehrlich sein, ne schwierige Sache.

Bis hierhin hatte ich jeden zweiten Tag gefilmt, was mir einen guten Rhythmus gab, da ich mich nicht immer mit dem Drehen beschäftigen musste, sondern auch abschalten konnte an den anderen Tagen.
Nach dem Ausflug nach Marrakesch hatte ich aber das Gefühl, dass die Story und das Material nicht für einen Vlog ausreichen und ich daher den nächsten Tag auch noch mit reinnehme. Beim Schneiden fand ich dann aber, dass der zweite Tag auf keinen Fall noch reinpasst, schließlich war alleine der Marrakesch-Teil schon 12 Minuten lang und ich fand es passte so ganz gut. Der Tag danach ist aber für einen alleinstehenden Vlog aber eigentlich auch zu schwach was die Story angeht, aber nun hatte ich es eben so gedreht. Auch die nachfolgenden Tage habe ich dann ja in der Annahme gedreht, dieses Material zu zeigen, wenn ich zum Beispiel darauf Bezug nahm. Soll heißen, ich finde diese Folge eigentlich nicht so doll, aber sie einfach auszulassen ist auch keine Option.

Lange Rede kurzer Sinn, ich bin nicht so super zufrieden mit Vlog 04, aber wenn man zum ersten Mal vloggt, wird eben nicht alles perfekt.
Hoffentlich macht er euch trotzdem Spaß!

Inhaltlich passiert Folgendes:
Da es Karl nicht gut geht, machen wir einen entspannten Off-Day, den ich vor allem nutze, um am Vlog zu arbeiten.
Ich komme allerdings nicht besonders weit, da wir herausfinden, dass das Nachbarhotel einen Infinitypool hat, den wir auch nutzen können.

Ich liebe Double Chocolate 🍦 — Marokko Vlog 03

Ausflug nach Marrakesch. Wir verabschieden Clemens und Jana, erkunden die magischen Souks und Karl versucht den Tag zu überstehen.

Wir haben Karl verloren 😱 — Marokko Vlog 02

Dritter Tag, zweiter Vlog.
Damit ich die Locals nicht zu sehr verärgere, machen wir einen Vormittag Pause mit dem Surfen und erkunden das Paradise Valley. Nachdem wir Karl verloren und wiedergefunden haben, springen wir von Klippen und feilen an unseren Salto-Skills.
Wir beenden den Tag mit einer epischen Sonnenuntergangs-Surfsession.