David Not Jacob

Ein Blog über Reisen,
Fotografie, Design und Persönliches
von David Jacob

5 Dinge, die ihr in Moskau machen müsst

Wenn ihr nach meinem letzten Post nach St. Petersburg reisen wollt, weil euch meine 5 Gründe, das zu tun so überzeugt haben, kommt ihr vielleicht auch auf die Idee im Anschluss noch einen Stopp in Moskau dranzuhängen. Genau so haben wir es auch gemacht und deshalb habe ich 5 Dinge, die ich euch für diesen Aufenthalt empfehlen kann. Auch diese sind wieder im Kontext der Vorweihnachtszeit zu sehen, zu der wir dort waren.

 

1. Die Basilius-Kathedrale bewundern

Ja, richtiger Geheimtipp, ich weiß. Aber man kann es ja auch schlecht weglassen, zumal sie wirklich ein Hingucker ist. Die Kathedrale sieht kurioserweise so hübsch und verspielt aus, dass es beinahe unecht wirkt?!



 
2. In Weihnachtsstimmung kommen

Wenn St. Petersburg ein Wintertraum war, dann ist Moskau ein Weihnachtsparadies, denn wenn an einem nicht gespart wird, dann ist es Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration. Es ist schier unfassbar was hier aufgefahren wird. Wer hier nicht in Weihnachtsstimmung kommt, tut es nirgendwo.
Eine ganz besondere Möglichkeit bietet sich außerdem auf dem Roten Platz, wenn hier eine große Eisfläche aufgebaut wird, auf der man seine Pirouetten drehen kann. Sehr stimmungsvoll!


 
3. Die wunderschönen Metro Stationen entdecken

Die Metro Stationen in Moskau sind weltbekannt und das aus gutem Grund. Sie sind unglaublich schön und stilvoll. Prächtige Gemälde und eine insgesamt tolle Architektur machen viele der Bahnhöfe zu absoluten Highlights.


 
4. Hoch oben im Plattenbau wohnen

Das Kontrastprogramm sind in Teilen der Stadt die wenig prunkvollen Plattenbauten. Was von außen nichts für den erlesenen Architekturgeschmack ist, bietet aber in den oberen Etagen einen spektakulären Ausblick über die Stadt. Wenn man darauf Lust hat, lohnt sich also die Suche nach einer Unterkunft, die euch genau das bietet.


 
5. Eine Bootstour über die Moskwa

Einen tollen Eindruck von der Stadt kann man sich auch bei einer Bootstour verschaffen. Egal ob tagsüber oder abends im Dunkeln, es gibt viele tolle Orte, die man ganz bequem vom Boot aus entdecken kann.
Und hierbei gibt es noch zwei spannende Optionen. Entweder ihr bucht die elegante Touristentour mit modernem Boot und deckenhohen Fenstern für den perfekten Ausblick aus dem warmen Inneren des Boots bei -10°C Außentemperatur ooooder ich macht es so wie wir und nehmt aus Versehen die originale russische Betriebsfeier-Tour, bei der der Ausblick weniger im Vordergrund steht. Dafür gab es dort den ganz authentischen Einblick in eine russische Bootsparty. Und ich glaube das war mit Abstand das bessere Erlebnis.

Veröffentlicht am 13. January 2019 in Fotografie, Momente, Persönlich, Reisen   |   , , , , , , , ,