David Jacobs Blog

Snowboarden im Juni

Anfang Juni, der Sommer ist bis auf ein paar Ausnahmetage in Berlin angekommen und ich habe plötzlich eine unglaubliche Lust zu Snowboarden.
Wie kann das sein? Die Antwort ist der Mount Bachelor in Oregon.
Genauer gesagt eine vierteilige Videoreihe von JP Schlick mit dem cleveren Titel Bachelor Party 2017, in der die 2017er Saison der örtlichen Rider dokumentiert wird.
Das absolute Highlight ist für mich der zweite Teil, aber gebt euch ruhig alle vier, ihr werdet es kaum bereuen.

Weiterlesen

02062017

Processed with VSCO with a6 preset

21052017

The Boys

Gallery Weekend Berlin 2017

01052017

«David, wie läufts eigentlich mit Workeer?»

Diese Frage wurde mir in letzter Zeit immer öfter gestellt, ein guter Anlass also mal ein wenig darüber zu schreiben, was in den letzten Monaten so passierte und wie es in Zukunft weitergehen wird.

27.07.2015, Abschlusspräsentation an der HTW

Wie alles begann
Wie die meisten von euch, die hier mitlesen, sicher noch vage in Erinnerung haben, habe ich zusammen mit Philipp im Frühling und Sommer 2015 Workeer, die erste online Jobbörse für Geflüchtete entwickelt und Ende Juli gelauncht. In der Folge brach eine Welle von (Medien)Aufmerksamkeit über uns herein, der wir kaum nicht gewachsen waren. Eigentlich eine großartige Sache, da wir sehr viele Menschen erreichten, was unserer frischen Plattform enorm beim Start half. Aber es gab ein Problem: Philipp startete nach dem Bachelor in die Selbstständigkeit mit Überdosis, ich hatte bereits meinen Vertrag bei Edenspiekermann unterschrieben. Eigentlich keine Zeit also für ein eigenes Start-Up.
Weiterlesen

Runway

David-Jacob-001

Vor ein paar Wochen hat Felix Meyer am Flughafen BER Lauffotos von mir geschossen. Hier gibts ein paar der Ergebnisse.

Eigentlich wollte ich am 02.04. auch wieder beim Berliner Halbmarathon 2017 starten, aber da ich seit ein paar Wochen gesundheitlich angeschlagen bin, konnte ich mich noch gar nicht vorbereiten. Mal sehen, ob es noch was wird.

David-Jacob-004

Weiterlesen

Eine gute Ausrede

Viel besser hätte unser Wochenendtrip nach London kaum beginnen können. Platz 1A und 1B hatte Karl uns in der Sitzplatzlotterie erkämpft, was maximale Beinfreiheit bedeutete, ein Umstand, den ich sehr zu schätzen wusste.

london-22

london-1

Weiterlesen