David Not Jacob

Ein Blog über Reisen,
Fotografie, Design und Persönliches
von David Jacob

Titikakasee

titikaka-1

 

Der Titikakasee war ein magischer Ort und für mich ein weiteres absolutes Highlight der Reise. Er liegt auf 3.812m Höhe und ist der größte See Südamerikas. Seine ganz besondere Wirkung bekam er bei unserem Aufenthalt vor allem durch die spektakulären Wolken, die ganz nah zu sein schienen.

Hier seht ihr jetzt die Bilder der bolivianischen Seite des Sees. Im nächsten Eintrag geht es auf der peruanischen weiter. Der See erstreckt sich nämlich genau über die Grenze dieser beiden Länder.

 

titikaka-2

 

titikaka-3

 
Weiterlesen

Death Road

lapaz-deathroad-2

 

Der Tag nach dem Frauenwrestling. Der Tag an dem eines unserer absoluten Highlights anstehen sollte. Eine 6 stündige, 60 Kilometer weite Downhilltour auf der gefährlichsten Straße der Welt. Wir fuhren also mit dem Bus in die Berge und wie sollte es anders sein, das Wetter war wie vorausgesagt bescheiden. Kalt, verregnet und nebelig, so stark, dass man bisweilen nicht mal die andere Seite des Tals sah. Aber wie schlimm das Wetter eigentlich war, merkten wir nach den ersten 10 Minuten Talfahrt auf unseren Mountainbikes. Trotz Helm, Handschuhen und einem Overall, den wir bekommen hatten, war es einfach nur unfassbar kalt. Nach ungefähr drei Minuten konnte ich meine Hände kaum noch zum Bremsen gebrauchen. Von der eigenlich spektakulären Landschaft konnte man auch nicht viel erkennen.

 

lapaz-deathroad-4

 

lapaz-deathroad-5

 
Weiterlesen

La Paz

lapaz-1

 

lapaz-2

 

Nach Ende des Karnevals in Rio stand uns ein anstrengender Tag des Fliegens auf dem Programm. Über São Paulo ging es in den Norden Boliviens nach La Paz.
Eine aufregende Stadt, die vor allem wegen ihrer Lage in einem Talkessel immer wieder neue Fotomotive bietet. Wenn wir nicht beim Frauenwrestling, beim Fußballspiel oder auf der Death Road waren, haben wir uns über die Märkte und die steilen Gassen von La Paz treiben lassen.

 

lapaz-3

 
Weiterlesen