David Not Jacob

Ein Blog über Reisen,
Fotografie, Design und Persönliches
von David Jacob

Erster Tag in Tel Aviv

Jetzt ist es geschehen. Ich poste die ersten Bilder aus Israel, bevor ich mit denen aus Südamerika durch bin. Naja, was solls. Seit gestern bin ich in Tel Aviv, um dem lieben Karl einen Besuch abzustatten, der hier gerade als Volontär arbeitet.

telaviv-1

Auf dem Weg hier her, wäre ich in Istanbul bei der Zwischenlandung beinahe mein Penny Board losgeworden, weil die Mitarbeier der Sicherheitskontrolle ein Problem sahen. Dabei war ich damit gerade aus einem Flugzeug gestiegen, sollte jetzt aber nicht wieder damit in ein anderes steigen. Ein Mitarbeiter von Turkish Airlines fand es genauso sinnlos, nahm mein Board der Security ab und gab es mir wieder. Guter Mann. Auch sonst war der Flug mit Turkish Airlines ziemlich angenehm und das Essen aller erste Sahne.

Nach dem ich mich dann richtig ausgeschlafen hatte, aßen wir unfassbar leckeren Humus mit Pita Broten, bevor wir durch Jaffa schlenderten und den Tag am Strand ausklingen ließen. Jetzt schon ziemlich spannend sind die Kontraste zwischen dem arabisch dominierten Jaffa und der modernen, manchmal fast futuristisch wirkenden Innenstadt von Tel Aviv.

telaviv-2

Weiterlesen

Ein Wochenende in Warburg

14102015

Foto-18.10.15,-19-46-14

Mit Felix am Mittwoch Abend bei der Eröffnung des Berliner Red Bull Studios einen auf VIP gemacht. Chefket und Sizarr spielten in sehr intimer Atmosphäre und es gab tiefschwarze Burger. Gerne wieder.

Foto-18.10.15,-19-46-18
Weiterlesen

Zum Marathonläufer werden

QREq1HtMoJ6LHrBeacHpBqJa_s2cKU1mZIELWLNfpso

Zum Marathonläufer werden ist eigentlich eine relativ unkomplizierte Angelegenheit, man muss einfach nur einen Marathon laufen. Im Idealfall trainiert man vorher gezielt dafür, besorgt sich ein vernünftiges paar Schuhe und ist in der Woche des Laufs nicht erkältet. Meine Vorbereitung erfüllte keine dieser Idealbedingungen.

IMG_0795

Weiterlesen

Über workeer

Bis auf ein paar kurze Einträge, habe ich es nie fertig gebracht hier etwas über workeer, meinem Bachelor Abschlussprojekt, zu schreiben. Für meinen Arbeitgeber Edenspiekermann tat ich jetzt aber genau das, weshalb ich den Eintrag, der ursprünglich auf der Edenspiekermann Webseite im Magazin erschien, der Vollständigkeit halber nun auch hier posten kann.

DSC_4486-Bearbeitet

Foto: Felix Grimm

Our designer David Jacob built Workeer, a job board for refugees as his bachelor thesis. We asked him to write an article about it.

Communication Design has always been more about solving problems to me, than about getting lost in design aesthetics. So when it was time to start working on my bachelor thesis, I took the chance and aimed at creating a real product. Something that might actually have an impact out in the real world and would keep existing when my studies are done. I teamed up with Philipp, fellow student and former internship colleague of mine at Edenspiekermann and together we started working towards that goal.
Being very politically interested and considering the current importance of the topic, it soon became clear that we wanted to build a website that would support refugees in Germany. Seeing the amount of problems existing about the current refugee situation, we were certain that this could be our chance to create something valuable for refugees in Germany and the Germany society itself.

Weiterlesen

08102015

Foto-08.10.15,-11-26-18