David Not Jacob

Ein Blog über Reisen,
Fotografie, Design und Persönliches
von David Jacob

4 Ideen für ein besseres Instagram Discover

Wer meckert, muss auch was Besseres anbieten. Manchmal jedenfalls. Letzte Woche habe ich aufgeschrieben, was mir aktuell immer mehr die Freude an Instagram nimmt. Diese Woche habe ich mir ein wenig Zeit genommen und darüber nachgedacht, wie man zumindest einen, der von mir angesprochenen, Kritikpunkte verbessern könnte. Ich spreche vom Entdecken und Entdecktwerden. Es war das einzige Thema, das aus meiner Sicht zu einem großen Teil ein Designproblem ist (neben den inhaltlich zum Teil sehr fragwürdigen Vorschlägen) und da ich nun mal hauptberuflich digitale Produkte konzipiere und gestalte, fand ich es eine spannende kleine Aufgabe über das Wochenende. Deshalb habe ich mich einfach mal daran versucht und hier sind meine Ergebnisse:

Aussagekräfitgere Empfehlungen im Feed

Vor ein paar Wochen hat Instagram eingeführt, dass im Feed gelegentlich drei Posts von Leuten angezeigt werden, denen man nicht folgt. Ich hatte in meinem letzten Post schon erwähnt, dass ich die Idee gut finde, die Umsetzung allerdings gar nicht. Es werden nämlich einfach drei Beiträge regulär in den Feed gemischt. Erstens nehmen sie dadurch aber sehr viel Platz ein, dafür, dass ich den entsprechenden Accounts gar nicht folge. Und außerdem bieten sie keinen gute Möglichkeit schnell zu sehen, ob der Account für mich spannend sein könnte, da ein einzelner Beitrag nicht unbedingt repräsentativ für einen Account ist. So muss man erst auf jeden der Accounts gehen, um sich einen Überblick zu verschaffen.

Vorher

Vorher

Was ich besser fände, wären kleine Cards, die viel weniger Platz in meinem Feed einnehmen, dabei aber viel schneller einen Gesamteindruck vermitteln. Wenn man Lust hat weitere Accounts zu entdecken, kann man sie einfach durchswipen. Alternativ könnten natürlich auch mehrere davon untereinander sein, was immer noch weniger nervig wäre als die aktuelle Lösung, falls einem die Vorschläge nicht gefallen.

neu_Empfehlung im Feed

Nachher


Aussagekräfitgere Empfehlungen von ähnlichen Profilen

Genau das gleiche Thema an anderer Stelle. Wenn man einem neuen Account folgt, werden aktuell weitere ähnliche Accounts vorgeschlagen. Allerdings ist auch hier die Darstellung reichlich unpraktisch, wie ich finde. Die Profilbilder bieten keinen Mehrwert bei der Entscheidung, ob mir dieser Account jetzt wirklich gefällt.

alt_Vorschlag beim Folgen

Vorher

Mein Vorschlag benötigt zwar etwas mehr Platz und zeigt auch nur einen Vorschlag auf den ersten Blick, dafür gibt dieser einem aber eine Idee vom vorgeschlagenen Profil. Und weiterwischen kann man auch problemlos, um weitere Vorschläge zu sehen.

neu_Vorschlag beim Folgen

Nachher

Was Nutzern, denen ich folge, gefällt

Man kennt es von Facebook, Twitter und überall anders, im eigenen Feed werden Sachen gezeigt, die Freunden bzw. Nutzern, denen man folgt, gefallen. Sofern diese Vorschläge inhaltlich gut passen, ist es so sehr einfach Neues zu entdecken. Bei Instagram gibt es hierfür nur ein Tab, neben den Neuigkeiten zum eigenen Account. Es ist also erstens relativ versteckt und zweitens auch nicht besonders einladend oder praktisch. Die Bilder, die geliked wurden, werden sehr klein angezeigt und die Accounts denen gefolgt wurde, werden nur als Name angezeigt. Es ist also wieder sehr mühsam herauszufinden, was hier spannend für mich sein könnte und man muss es schon sehr bewusst wollen.

alt_Freunde

Vorher

Ich sehe zwei gute Verbesserungsmöglichkeiten. Zum einen könnten gelegentlich Inhalte im Feed angezeigt werden, die Nutzern, denen ich folge gefallen. Oder auch Accounts, denen sie jetzt folgen. Zum anderen könnte das Tab an sich so gestalten, dass es mehr zum Entdecken einlädt. Auch hier wäre es sinnvoll die jeweiligen Inhalte so darzustellen, dass man sich auf einen Blick einen Eindruck verschaffen kann, was potenziell interessant ist.

neu_Freunde

Nachher

Das Discover Tab

Zu guter Letzt gucken wir uns noch das Discover Tab an. Als eigener Punkt in der Hauptnavigation ja von nicht geringer Wichtigkeit. Allerdings verschlägt es mich selten dorthin. Die Inhalte sind eine merkwürdige Zusammenstellung, die mich nicht so richtig anspricht und auch hier ist die Darstellung nicht einladend zum Entdecken. Oben ein paar Stories, bei denen man keine Ahnung hat was einen erwartet und darunter ein liebloser Mischmasch von Fotos und Videos.

alt_Discover

Vorher

Wünschen würde ich mir eine klare Aufteilung der verschiedenen Inhaltstypen und die Möglichkeit in jeden davon tiefer einzusteigen. Möchte ich gerade nur spannende Orte entdecken, schöne Fotos sehen oder Nutzer mit unterhaltsamen Stories entdecken … so hätte man die Wahl. Man könnte entweder gezielt etwas entdecken oder einfach ein bisschen durch die Vorschläge stöbern.

neu_Discover

Nachher

Das wären fürs Erste meine Vorschläge, findet ihr die Ideen gut?
Ach und wenn wir schon mal dabei sind, ihr könnt mir unter @davidnotjacob auf Instagram folgen.

Update: Nachdem ich gestern Abend diesen Post fertig hatte und ihn heute veröffentlichen wollte, scrollte ich auf der Couch durch Instagram und sah Folgendes:

neu_beliebte Hashtags

Das kommt meinem Ansatz ja schon sehr nah. Für den Discover Bereich hatte ich nach den gefeautereten Orten genau das gleiche Modul auch für Hashtags gestaltet, in meiner Grafik ist es nur nicht mehr drauf. Und auch für die Nutzervorschläge sieht mein Ansatz ja beinahe genauso aus. Sehr erfreulich, dass Instagram scheinbar genau auf dem Weg ist, den ich mir hier erhoffe. Hoffentlich kommt der Rest auch bald in ähnlicher Form.

Veröffentlicht am 20. February 2018 in Design, Digitales, Kommunikationsdesign, Meinung   |   , , ,